Wie öffnet man ein Straußenei & Rezept für eine Frittata!

Vor einiger Zeit haben wir in der schwäbischen Alb eine Straußenfarm besichtigt. Was liegt da näher als sich direkt vom Erzeuger ein Straußenei mit zu nehmen und daraus etwas schönes zu zaubern? Wir zeigen Euch mit diesem Rezept und einer kleinen Anleitung wie Ihr ein Straußenei öffnet und eine leckere Frittata zubereitet. Natürlich kann das Rezept auch ohne Straußenei nachgekocht werden, Ihr benötigt dann lediglich für die Zubereitung 24 Hühnereier.

Straußenei Frittata

Diese Frittata wird Euch umhauen! Sie kann warm, kalt oder auf Brot gegessen werden.

Wie öffnet man ein Straußenei ohne Bohrmaschine?

Wer den Vogel Strauß kennt, der kennt vor allem die riesigen Eier die er legt. Nun kann man diese nicht einfach auf die Kante einer Schüssel schlagen um sie zu öffnen, sondern benötigt schon ein wenig mehr Einfallsreichtun oder die richtige Technik. Es gibt zwei „übliche“ Varianten ein Straußenei zu öffnen. In unserem Video seht ihr eine Variante wie Ihr ein Straußenei ohne Bohrmaschine öffnet. Hierfür müsst Ihr einfach mit dem Messerrücken eine Kerbe rund um das Straußenei schlagen (ruhig etwas fester). Anschließend kann es dann mit der Messerspitze durchstoßen und aufgehebelt werden. Dabei fällt besonders die Dicke „Eihaut“ im inneren auf.

Sobald diese mit dem Messer durchstoßen wird tritt schon das Eiklar aus, dreht Ihr dann das Messer vorsichtig springt die Schale an der Sollbruchstelle (die Ihr vorher mit dem Messerrücken hinein geschlagen habt) auf und das Ei kann in eine Pfanne oder eine Schüssel gegeben werden. Diese Variante eignet sich besonders wenn man keine Bohrmaschine zur Hand hat oder man ein XXL Spiegelei zubereiten möchte. Eigelb und Eiklar bleiben intakt und können entweder separat (wenn man mal wirklich viel Eischnee braucht) oder gemeinsam zubereitet werden.

Wie öffnet man ein Straußenei mit Bohrmaschine?

Eine weitere Variante zum Öffnen von einem solchen Ei ist die Bohrmaschine zur Hilfe zu nehmen. Diese Variante wird bevorzugt wenn man das Ei für Dekozwecke weiterverwenden möchte da die Schale nahezu intakt bleibt. Zunächst muss man mit einem Messer oder einem anderen scharfen Gegenstand einen Punkt schaffen an dem man den Bohrer ansetzen kann. Hierfür stellt man das Straußenei am besten in eine stabile Tasse oder eine große Schüssel. Danach dreht man die Spitze des Messers einige male und sobald man eine kleine Vertiefung ausmachen kann nimmt man die Bohrmaschine zur Hand. Nun setzt man den Bohrer auf die kleine Kerbe und Bohrt erst langsam und mit zunehmender stabilität fester durch die äußere Hülle. Ist das Loch im Ei kann man mit einem Holz oder Metallspieß das Eigelb mit dem Eiklar vermischen und mit einem Strohhalm die Flüssigkeit aus dem Ei pusten.

Was macht das Straußenei so besonders?

Wer einmal ein Straußenei verarbeitet hat stellt schnell fest wie riesig sie sind. Sie wiegen im Durchschnitt 1,9 Kilo und weisen etwa 1,3 Liter Eimasse auf (der Rest des Gewichts geht für die Eierschale drauf). Darüber hinaus ergaben Untersuchungen das ein Straßenei im Vergleich zu den deutlich kleineren Vertretern vom Huhn etwa 50% weniger Cholesterin aufweist. Straußeneier sind außerdem für Menschen mit einer Allergie gegen Hühnereier genießbar. Die Eier können also bequem als „Hühnerei – Ersatz“ verwendet werden. Ein Hühnerei hat ein Gewicht von ca 60g. Nutzt man also ein Straußenei als „Ersatz“ sollte man zwischen 60 und 65g pro angegebenem Ei rechnen. Es hat sich bewährt Straußeneier Portionsweise abzufüllen und sie anschließend einzufrieren.

Rezept für eine Frittata

By 11. September 2016

Wir haben uns überlegt eine leckere Frittata aus dem Straußenei zu zaubern. Hier stellen wir vor wie man eine Frittata im Dutch Oven zubereitet. Selbstverständlich kann man dieses Gericht auch in einer Pfanne zubereiten, welche man in den Backofen stellt. Das Gemüse welches wir verwendet haben ist rein exemplarisch. Es gibt auch leckere Rezepte mit Krabben, Kräutern oder Schinken. Solltet Ihr das Rezept ohne Straußenei nachmachen wollen, könnt Ihr 24 Hühnereier für die Zubereitung nehmen.

Merken

Merken

Zubereitung

Zubereitung der Frittata:

Das Straußenei wie oben beschrieben öffnen oder 24 Hühnereier in eine Schüssel schlagen. Nun das Ei mit Salz und Pfeffer würzen und mit einem Schneebesen verquirlen. Danach die Zucchini vierteln und in feine Stücke schneiden. Die Tomaten vierteln und die Paprika in kleine Würfel schneiden. Anschließend die Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden.

Die Pfanne (nehmt eine ausreichend große) oder den Dutch Oven mit etwas Öl beträufeln und das Gemüse (ohne die Tomaten) hinzugeben. Das Gemüse glasig dünsten und die Tomaten gegen Ende kurz mit durchschwenken. Alles mit Salz und Pfeffer abschmecken und dann die Eimasse hinzugeben.

Zubereitung im Grill: Die Flamme unter dem Dutch Oven aus schalten und den Deckel auflegen. Danach den Deckel des Grills schließen und die Frittata bei etwa 180-200 Grad backen.

Zubereitung im Dutch Oven: Kohlen unter den Dutch Oven legen und das Gemüse anschwitzen. Danach die Kohlen unter dem Dutch Oven ganz an den Rand ziehen, den Deckel auflegen und 6 Kohlen auf den Deckel legen. Nun die Frittata backen.

Zubereitung in der Pfanne: Nachdem das Gemüse angeschwitzt ist die Pfanne vom Herd nehmen und die Eimasse einfüllen. Den Backofen auf 180-200 Grad vorheizen und einen Deckel auf die Pfanne legen. Nun die Frittata im Backofen backen.

Die Frittata ist fertig wenn sie sich fest und nicht mehr "wabbelig" anfühlt!

Guten Appetit und nicht vergessen: bleibt neugierig auf´s Essen!

Merken

Merken

Print

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.