Rezept für geräucherte Ochsenbäckchen vom Grill

[Dieser Beitrag wurde mit Fleisch von der-Ludwig.de unterstützt]

Heute gibt es ein Rezept für geräucherte Ochsenbäckchen vom Grill. Für viele gibt es im Bereich >>Low and Slow ja nur >>Pulled Pork, >>Ribs oder Brisket. Das es auch ein völlig unterschätztes Stück Fleisch gibt, welches sich hervorragend dazu eignet es mit Rauch zu veredeln möchte ich dir heute zeigen. Die Rede ist von Ochsenbäckchen. Oft in Suppen zerkocht oder lange in Töpfen geschmort. Ich habe mir überlegt sie einfach mal ganz rebellisch zu Räuchern und bin zu dem Schluss gekommen: Ochsenbäckchen sind eindeutig die besseren >>Beefribs! Wenn du wissen möchtest, was es zu beachten gibt und wie großartig diese Bäckchen schmecken, kann ich dir dieses Rezept wirklich nur ans Herz legen!

Ochsenbäckchen vom Grill

Egal ob als Sandwich oder zu Kartoffelpüree oder pur mit einer Scheibe Brot. Ochsenbäckchen gehen immer!

Ochsenbäckchen – fast vergessen und wieder im Aufschwung!

Sterneköche, gehobene Gastronomen und Küchenrebellen haben eins gemeinsam: Ochsenbäckchen! Nachdem dieses Stück vom Rind lange lange in Vergessenheit geriet, erlebt es aktuell wieder eine wahre Renaissance. Mit viel Schnickschnack und Brimborium werden Ochsenbäckchen dem “geschulten Gaumen” näher gebracht. Dafür schmort man die Bäckchen in Portwein, kocht sie über Stunden in kräftigen Soßen oder serviert sie kleingehackt als Füllung für Teigtaschen. Ein neues “Trendstück” der Szenegastronomie zu Preisen jenseits von gut und böse. Dabei kannte meine Oma Ochsenbäckchen vor allem aus einem Grund: sie waren günstig! Ähnlich wie beim BBQ Trend werden Stücke, die sonst allenfalls für Suppenfleisch reichten versilbert. Ob das nun gerechtfertigt ist oder nicht sollen aber lieber die “Experten” klären.

Ochsenbäckchen aus dem Grill – warum auch nicht?

Mir fielen Ochsenbäckchen vor einiger Zeit bei meinem Metzger >>Dirk Ludwig in die Hände. Er erzählte mir auch von dem neuerlichen Aufschwung und fragte mich ob ich nicht auch eine Idee dazu hätte. Nach kurzem überlegen dachte ich an die “reine BBQ Kultur” und daran, dass man zähe Stücke Fleisch durch schonendes Garen zart bekommt. Die Idee Ochsenbäckchen wie Ribs zuzubereiten war geboren. Vom Ergebnis war ich aber tatsächlich mehr als überrascht! Während Beefribs im Kern häufig an Suppenfleisch erinnern schmeckten die Bäckchen nach Rauch, Gewürzen und der BBQ Soße mit der sie glasiert wurden. Das alles jedoch ohne den kräftigen Rindfleischgeschmack zu überdecken! Der Geschmack von “Suppenfleisch” war dagegen nicht zu erkennen und für mich steht fest: Ochsenbäckchen sind die besseren Beefribs! Ich habe sie übrigens zu einem Sandwich gemacht. Du kannst sie natürlich auch zu Reis, Kartoffelbrei oder als Burger servieren. Ganz wie es dir schmeckt!

Rezept für geräucherte Ochsenbäckchen vom Grill

By 7. März 2018

Wenn du mal ein Rezept für "etwas andere" Beefribst suchst bist du hier richtig! Ochsenbäckchen werden unterschätzt und eignen sich ideal um sie zu Räuchern. Du kannst Ochsenbäckchen einfach zu einer Beilage deiner Wahl servieren. Ich habe ein einfaches Sandwich draus gemacht. Wenn du lieber Kartoffelpüree, Reis oder etwas Brot dazu servieren möchtest steht dir die kulinarische Welt natürlich offen ;).

Zubereitung

Zu den Ochsenbäckchen:

Zunächst die Ochsenbäckchen aus der Verpackung nehmen und mit einem Küchenpapier abtrocknen. Nun Euren liebling´s BBQ Rub darüber streuen und die Bäckchen kurz liegen lassen. In der Zwischenzeit Euren Holzkohlegrill oder Gasgrill auf eine Temperatur von 110 Grad einregeln und Räucherchips dazu geben. Anschließend die Bäckchen 2-2,5 Stunden Räuchern. Wenn es etwas länger Rauchen soll, solltet Ihr Chunks (dickere Holzstücke) verwenden.

In der Zwischenzeit ein großes Stück Alufolie in der Mitte falten und an 3 Enden mehrmals umschlagen so das du eine Tasche erhälst. Nach den 2,5 Stunden die Bäckchen in diese "Tasche" geben und zum Schutz nochmals mit Alufolie umwickeln. Du kannst die Bäckchen natürlich auch in eine Schale geben und diese mit Alufolie verschließen. Bevor die Tasche bzw. die Schale verschlossen wird, solltest du noch ein Glas Rindefond dazu geben. Im Anschluss die Bäckchen 2,5 Stunden Dämpfen. Hierfür ruhig die Temperatur von 110 auf 150 Grad erhöhen.

Zum Schluss die Ochsenbäckchen aus ihrer Sauna befreien und wieder indirekt auf den Grill legen. Nun mit BBQ Sauce bestreichen und diese etwas eintrocknen lassen.

Zum Sandwich:

Das Baguette in der Mitte einschneiden, den Salat deiner Wahl darauf verteilen und nach belieben mit etwas zusätzlicher BBQ Sauce beträufeln. Nun die Ochsenbäckchen in dünne Scheiben schneiden und das Sandwich damit belegen.

Guten Appetit!

Print