Rezept für ein BLT Sandwich

Heute zeigen wir dir einen amerikanischen Klassiker, den es in den USA an jeder Ecke gibt. Die Rede ist von einem BLT Sandwich. BLT ? BLT, das steht für Bacon, Lettuce, Tomato oder zu deutsch Speck, Salat und Tomate. Das Schöne an diesem Rezept ist, dass du es super einfach und schnell zubereiten kannst. Ein BLT Sandwich lässt sich zum Beispiel als schnelle Vorspeise, als Häppchen zwischendurch oder als Beilage beim klassischen Grillabend servieren. Beim letzen spontanen Besuch unserer Freunde kam diese fixe Idee super an. Aus den wenigen Zutaten die wir noch im Kühlschrank hatten, ließ sich die ganze Bande sättigen. Die Kombi aus den frischen Zutaten Tomate und Salat, passte perfekt zu dem würzigen Bacon und die selbstgemachte Majonaise war das Tüpfelchen auf dem i! Der Salat und die Tomaten ließen sich fix zubereiten und der Bacon war ruckzuck angegrillt, sodass die hungrige Meute schnell versorgt war.

BLT Sandwich

Die schnelle Nummer für zwischendurch: ein amerikanisches BLT Sandwich

Welcher Bacon eignet sich für ein BLT Sandwich?

Klassisch verwendet man für ein BLT Sandwich den normalen, dünnen Frühstücksbacon. Da die Amerikaner es aber bekanntlich doppelt und dreifach mögen, haben wir uns gleich für dreierlei Bacon entschieden. Die Mischung aus knusprig gegrilltem Frühststücksbacon, dem etwas dickerem – dafür kräftigerem- Grillbacon und dem dem zarten Serranoschinken, sorgt für den wahren Bacongenuss und Bacon ist ja bekanntlich immer gut. Grundsätzlich kannst du aber jeden Bacon verwenden, den dein Kühlschrank hergibt. Dabei solltest du nur darauf achten, dass deinen ausgewählter Bacon nicht zu salzig ist. Zu stark gepökelte Varianten können dir den Geschmack vermiesen, weil sie den der anderen Zutaten überdecken.

Lohnt es sich eine Mayonnaise selber zu machen?

Wie du weißt, vertreten wir immer die Auffassung „selbst gemacht ist besser“. Einmal, weil wir wisssen welche Zutaten verwendet wurden und zweitens, weil es einfach besser schmeckt! Es lohnt sich also definitiv, die selbstgemachte Mayo auszuprobieren. Die Zubereitung ist sehr einfach und auch schnell erledigt.  Das Zusammenspiel von Ei, Senf, Knoblauch und Sardellen bildet einen tollen Kontrast zum Salat. Die Sardellen sorgen für die nötige Würze. Aber keine Angst, solltest du kein Sardellen-Liebhaber sein, kannst du sie einfach weglassen und die Mayo entsprechend mit Salz und Pfeffer abschmeckten. Wenn du die Mayonnaise nicht mit der Hand aufschlagen möchtest, kannst du einfach einen Pürierstab verwenden. Aber Achtung! Mit einem Mixer verklumpen dir die Zutaten.

Solltest du die Baguettes selber machen wollen, können wir dir unser Rezept für unsere selbstgemachten >>Sandwich Baguettes ans Herz legen! Die Mayo passt ideal zu unseren >>Pommes , das Rezept dafür findest Du natürlich auch bei uns auf dem Blog!

Rezept für ein BLT Sandwich

By 1. November 2017

Das BLT Sandwich  ist eine tolle und einfache Möglichkeit mit wenigen Zutaten ein leckeres Gericht auf den Tisch zubringen. Es lässt sich spontan, mit wenig Aufwand zubreiten und bringt Freude auf jedem Grillabend. Ideales Fingerfood für zwischendurch.

Zubereitung

Zunächt wird der Romanasalat gewaschen und in feine Streifen geschnitten. Die Tomaten waschen und vierteln und zusammen mit dem Salat in eine Schüssel geben. Anschließend die Zutaten für die Mayonnaise in ein hohes Gefäß geben und mit einem Pürierstab unter Zugabe von Öl zu einer cremigen Masse verrühren, zum Schluss mit einem Spritzer Limettensaft abschmecken. Einfacher geht es, wenn der Knoblauch und die Sardellen vorher kleingeschnitten werden. Die Mayo über den Salat geben und mit dem geriebenen Parmesan bestreuen. Jetzt alles miteinandner vermengen.

Für das Sandwich werden zunächst Sandwichbaguettes der Länge nach aufgeschnitten und von der Schnittseite her angegrillt. Den Bacon bei mittlerer Hitze von beiden Seiten knusprig angrillen.

Die Salatmischung auf die Unterseite des Baguettes geben, darauf den gegrillten Bacon und den rohen Serranoschinken verteilen. Deckel aufsetzen und genießen.

 

Print

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.