New York Cheesecake

Häufig sucht man ja nach einem Nachtisch fürs BBQ den man ohne großartige Arbeit zubereiten kann. Wir haben hier ein Rezept für einen New York Cheesecake für Euch. Diesen Kuchen könnt Ihr ganz einfach vorbereiten und über Nacht im Kühlschrank aufbewahren. So habt Ihr ein mega leckeres Dessert was Ihr zusätzlich natürlich zum Beispiel mit gegrillten Früchten „aufpeppen“ könnt. Damit hat die Ausrede „man findet kein Dessert“ auch endlich ein Ende ;). Wir haben unsere New York Cheesecake im Fornetto Holzbackofen zubereitet. Ihr könnt ihn natürlich auch indirekt auf dem Holzkohlegrill oder dem Gasgrill zubereiten – auch der Backofen taugt ganz gut wenn Ihr den Grill nicht extra aufheizen möchtet.

Boden New York Cheesecake

Der klassische „New York Cheesecake“ unterscheidet sich nicht nur durch den Boden vom deutschen Käsekuchen, sondern auch durch die Füllung der ohne Quark gebacken wird.

Was macht den Cheesekace so besonders?

Was den Cheesecake aus New York vom Klassischen deutschen Käsekuchen unterscheidet ist nicht nur die Cremige Füllung aus Frischkäse (in Amerika weiß man vermutlich nicht mal was Quark ist), sondern vor allem eine gute Prise Salz auf dem krümeligen Teig aus Keksen und Zwieback! Erst durch diese Prise Salz kommt die Füllung so richtig zum Vorschein und harmoniert prima mit dem süßen Boden. Wir verwenden am liebsten Meersalz da es gröber ist und sich beim Backen nicht sofort auflöst wie es zum Beispiel das „gewöhnliche“ Haushaltssalz tun würde.

Auf diese Weise entfaltet das Salz erst beim Essen sein Aroma und man hat immer wieder kleine salzige Stückchen auf der Zunge. So kann man den krümeligen Boden und die süße Creme genießen und hat immer wieder eine leicht salzige Note auf der Zunge ohne das Sie vom Boden oder der Creme zu kommen scheint, dieser Umstand sorgt für ein ganz besonderes Mundgefühl.

Was ist bei der Zubereitung eines New York Cheesecake zu beachten?

In Amerika verwendet man „Graham Cracker“ zur Zubereitung des Bodens. Hier in unseren Breiten sind diese nur schwer zu bekommen aber „Hobbits“ von Brandt kommen sehr nah an eben jene Cracker aus den USA heran. Wichtig ist auch das Ihr darauf achtet das die Oberfläche Eures Kuchens nicht aufreißt da sonst unter Umständen der Cremige Kern trocken werden kann. hierfür ist es wichtig Eurem Cheesecake Zeit zum Abkühlen zu geben. Wir haben ihn nach dem Backen bei Zimmertemperatur 2 Stunden akklimatisieren lassen und Ihn erst dann in den Kühlschrank gestellt. Außerdem hilft es ungemein eine Schüssel mit Wasser in den Backofen zu stellen um ein „feuchtes Klima“ im Backofen zu erzeugen.

Es gibt viele Blogs und Zeitschriften die von sich behaupten den PERFEKTEN New York Cheesecake zu backen – wir gehören sicherlich nicht dazu denn den „perfekten“ New York Cheesecake gibt es vermutlich in New York bei der „New York´s Cheesecake Factory“ – aber unser Rezept ist sicherlich auch ziemlich lecker :D!
Ach ja… In New York wird der Cheesecake häufig mit einer Himbeersoße serviert. Ihr seid natürlich ganz frei in Eurer Wahl ob es nun gegrillte Früchte, eine Himbeer- oder eine Schokoladensoße sein soll, erlaubt ist was gefällt und unser Grundrezept für einen New York Cheesecake hilft Euch bestimmt sehr weiter!

Grundrezept für New York Cheesecake

By 15. Juni 2016

Dieses Grundrezept für einen New York Cheesecake kann selbstverständlich von Euch abgewandelt werden. Um einen kräftigeren Vanillegeschmack hinzubekommen könnt Ihr zum Beispiel 1 1/2 TL Vanilleextrakt verwenden oder eine Vanilleschote auskratzen und das Mark zur Füllung geben. Außerdem könnt Ihr den Cheesecake mit weiteren Toppings aufwerten: klassisch mit Himbeersoße oder anders interpretiert mit gegrillten Früchten. Seid mutig und experimentiert!

Zubereitung

Zum Boden:

Die Kekse sollten zusammen mit dem Zwieback zerkleinert werden. Wenn Ihr keine Küchenmaschine besitzt könnt Ihr die Kekse auch einfach in einen Beutel packen und Sie mit einem Nudelholz zerkleinern. Nun gebt Ihr die Butter dazu (einfacher geht es wenn Ihr Sie etwas schmelzt) und knetet einen schönen gleichmäßigen Teig daraus. Die Keksbrösel verteilt Ihr nun gleichmäßig auf dem Boden einer Springform und gebt diese bei 170 Grad in den vorgeheizten Backofen oder auf den indirekten Bereich Eures Grills und backt den Boden 10 Minuten lang "blind". Anschließend verteilt Ihr das Meersalz (etwa 1,5 - 2 TL) gleichmäßig auf dem Boden Eures New York Cheesecake.

Zur Füllung:

Die Eier schlagt Ihr zusammen mit dem Zucker und dem Vanillezucker schaumig. Anschließend rührt Ihr den Frischkäse unter die Masse. Hier kann Euch eine Küchenmaschine einiges an Arbeit abnehmen, wahlweise könnt Ihr  aber auch einen Schneebesen verwenden. Nun fettet Ihr den Rand Eurer Springform und gebt die Füllung gleichmäßig auf den Boden. Nun kommt der Cheesecake bei 170 Grad (im Backofen Ober-Unterhitze)  weitere 40 Minuten in den Backofen. Stellt eine Schüssel mit Wasser auf das untere Blech um ein einreißen der Füllung zu verhindern.

Ist der Kuchen gebacken solltet Ihr direkt im Anschluss mit einem flachen Messer einmal am Rand der Springform entlang fahren um die Füllung vom Rand zu lösen. Nun lasst Ihr den Cheesecake etwa 2 Stunden bei Zimmertemperatur abkühlen und stellt Ihn anschließend über Nacht in den Kühlschrank. Nach Wunsch mit Himbeersoße, gegrillten Früchten oder Schokoladensoße leicht gekühlt servieren.

Guten Appetit und nicht vergessen: bleibt neugierig auf´s Essen!

Print

Die Zutaten eines New York Cheesecake sind überschaubar und schnell besorgt.Auf den Boden des New York Cheesecake wird etwas Meersalz gestreut. Das sorgt für einen unbverwechselbaren GeschmackWir haben unseren Cheesecake im Holzbackofen gebacken. Ihr könnt natürlich auch Euren Grill oder den Backofen in der Küche verwenden.Der fertige Cheesecake: ohne Quark gebacken dafür jeder Biss ein wenig Hüftgold!

Merken

Merken

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.