Hähnchenbrustfilet mit Parmesankruste & gebackener Mozzarella

gebackener Mozzarella mit Hähnchenbrust

Mediterrane Küche am Rost! Der gebackene Mozzarella mit fruchtiger Tomatensoße und das kräftige Hähnchenbrustfilet mit Parmesankruste sind super einfach zuzubereiten.

Mit erschrecken haben wir festgestellt das wir schon länger keine Gerichte mit Geflügel zubereitet haben. Höchste Zeit also, das wir diesen Umstand mal wieder gerade rücken! Es wird so langsam Sommer und mit unserem gebackenen Mozzarella und der Hähnchenbrust mit Parmesan holt Ihr Euch die mediterrane Küche an den Grill. Dabei ist die Zubereitung denkbar einfach und ohne großartige Vorbereitungen umzusetzen.

Auf die Idee mit der Parmesankruste beim Huhn kam Tim eher aus der Not heraus. Er wollte seine Schwiegereltern begrillen aber hatte (wie das so ist) natürlich das Einkaufen vergessen. Nun war es erschreckenderweise Sonntag und somit war auch an Einkaufen nicht zu denken. Also die Kühlschranktüre aufgemacht und geschaut was der Kühlschrank hergibt, das war tatsächlich nicht die Welt. Ein paar Hähnchenbrustfilets, ein Stück Parmesan, die Essiggurken die keiner isst aber die sich in jedem Kühlschrank finden und ein paar andere Kleinigkeiten. Also kurz überlegt was zusammen passen könnte ohne das Ansehen bei den Schwiegereltern zu verlieren und die Antwort war recht einfach: Hähnchenbrust und Parmesan! Nun essen die Schwiegereltern aber weder Scharf noch zu „paprikalastig“ und so fiel die Überlegung auf einen Rub mit Kaffee und Kakao. Lange Rede kurzer Sinn: die Schwiegereltern waren dermaßen aus dem Häuschen das Sie sich gleich das Rezept geben lassen wollten. Den Wunsch nach einem Rezept kommen wir selbstverständlich gerne nach und das Beste: Ihr habt auch noch was davon!

Die Beilage passt wohl perfekt zum Hähnchen mit der würzigen Parmesankruste: es gibt gebackenen Mozzarella mit einer ultra einfachen Tomatensoße. Wir haben uns überlegt das die Beilage genau so einfach sein sollte wie der Rest des Gericht´s, es sollte aus Zutaten bestehen die man weitestgehend im Haushalt findet und ich denke das ist uns (bis auf den Mozzarella) ganz gut gelungen. Ein paar Tomaten aus der Dose, ein paar frische Kräuter und ein heißer Grill, mehr braucht es nicht! Und das beste: alles zusammen ist in Windeseile zubereitet ohne das Ihr eine größere Vorbereitungszeit dafür benötigen würdet.

Hähnchenbrust mit Parmesankruste & gebackener Mozzarella

By 21. Mai 2016

Das Rezept für unsere Hähnchenbrust mit Parmesankruste & den gebackenen Mozzarella mit der einfachen Tomatensoße ist super simpel und ruck zuck zubereitet. Ihr könnt selbstverständlich auch ein Stück Camembert panieren und es backen, hierzu passen klassisch Preiselbeeren. Auch Gouda oder andere Käsesorten eignen sich hervorragend um Sie zu panieren, probiert es am besten einmal selbst aus. Wir haben uns dazu entschieden den Käse im Waffel- und Sandwichaufsatz von Weber zuzubereiten. Solltet Ihr diesen nicht besitzen könnt Ihr das ganze auch in einer Pfanne oder auf einer Griddle Plate zubereiten.

Zubereitung

Zum Hähnchenbrustfilet:

Bevor Ihr los legt solltet Ihr eine Planke aus Zedern- oder Buchenholz etwa 2 Stunden ins Wasser legen. In der Zwischenzeit könnt Ihr bereits den Parmesan reiben und Ihn mit etwas von Eurem Rub vermengen. Ist die Planke ordentlich gewässert legt Ihr Sie in den direkten bereich Eures Grills und lasst sie kurz etwas "ankokeln". Im Anschluss dreht Ihr Sie einfach rum und legt Sie in den indirekten Bereich. Dort legt Ihr nun Eure Hähnchenbrustfilets drauf und würzt Sie einmal kräftig mit Eurer Gewürzmischung (Ihr könnte die Hähnchenbrust auch über Nacht darin einlegen). Nun stecht Ihr ein Kerntemperaturthermometer in die Hähnchenbrust und schließt den Deckel Eures Grills. Hier bleibt die Brust nun bis zu einer Kerntemperatur von 55 Grad liegen. Nun streut Ihr die Parmesan / Gewürzmischung darüber, schließt wieder den Deckel und zieht das Filet bis zu einer fertigen Kerntemperatur von 72 Grad.

Zum Mozzarella:

Den Mozzarella müsst Ihr in etwa gleich große Stücke schneiden. Anschließend würzt Ihr die Stücke mit Salz & Pfeffer und zieht Sie dann durch das Eigelb. Zum Schluss noch ordentlich panieren und dann entweder auf den Waffel- und Sandwicheinsatz, auf einer Griddle Plate oder in einer Pfanne goldbraun ausbacken.

Zur Tomatensoße:

Das Tomatenmark wird unter mittlerer Hitze angeschwitzt. Nun gießt Ihr die passierten Tomaten dazu und köchelt alles bei schwacher Hitze ein. Zum Schluss schmeckt Ihr alles mit Salz, Pfeffer und den Kräutern ab.

Print


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.