Fingerfood vom Grill: Ideal für die Halbzeitpause!

[Werbung: Dieser Beitrag wurde mit Unterstützung und Produkten von Don Carne erstellt!]

Wenn man bei der Halbzeitpause mal eben etwas vom Grill zaubern möchte, stellt sich häufig die Frage was es denn sein soll. Viele Gerichte dauern einfach zu lange, benötigen exorbitant viele Zutaten oder sind schlicht in der Vorbereitung zu aufwändig. Oft landet dann zum wiederholten male eine Bratwurst oder ein eingepacktes Nackensteak auf dem Grill. Wir möchten Euch mit diesem Beitrag einmal zeigen, dass es Gerichte gibt, die man spielend zwischen Toren und Elfmeterschießen zubereiten kann. Natürlich bleiben die Gerichte aber auch abseits vom Fußball-Wahnsinn aktuell, schmecken immer und benötigen wenig Vorbereitung!

Burger

Burger gehen immer! Super schnell gemacht und von allen geliebt!

Was ist wichtig wenn ich eine schnelle Mahlzeit vom Grill plane?

Mahlzeiten für die man maximal 30 Minuten Zeit zur Verfügung hat, sollten sich schnell vorbereiten lassen. Wem nützt es, wenn man zwar einen Burger baut, dieser aber erst mit geschmorten Zwiebeln, kandierten Nüssen oder karamellisiertem Gemüse perfekt wird? Natürlich sind solche Burger eine ganz andere Liga, aber manchmal muss man eben auch Abstriche machen. Wenn man nur begrenzt Zeit hat oder man lieber die Zeit statt am Grill mit der Familie verbringen möchte, dann muss es eben manchmal schnell gehen. Deswegen eignen sich auch große Fleischstücke eher weniger für ein schnelles Intermezzo am Grill. Greift lieber auf Burger, Steaks oder kleinere Gerichte zurück. Auch ein Pulled Pork ist kontraproduktiv. Ihr könnt zwar versuchen es so zu timen, dass es pünktlich fertig wird, meistens macht Euch aber irgendein Umstand diese Planung kaputt und Ihr steht im schlimmsten Fall ohne Essen auf dem Tisch da.

Welcher Grill eignet sich für schnelle Mahlzeiten?

Grundsätzlich sind Gasgrills schneller Einsatzbereit. Wenn du aber nur einen Holzkohlegrill zur Verfügung hast, musst du etwas vorplanen. Während man bei einem Gasgrill einfach einen Regler umlegt und der Grill sich innerhalb weniger Minuten aufheizt, muss man bei einem Holzkohlegrill ein wenig planen. Wenn wir von einem engen Zeitfenster (wie zum Beispiel ein Fußballspiel) ausgehen, solltest du dir einen >>Anzündkamin (**) besorgen! Dieser einfache Helfer übernimmt das durchglühen der Kohle nahezu allein. Vor dem Spiel wird dieser bereits mit Briketts befüllt, so musst du lediglich in der Halbzeitpause mit ein paar Anzündwürfeln dafür sorgen, dass er durchglühen kann. Dieser Vorgang dauert etwa 10 Minuten. Danach kannst du mit dem Grillen los legen!

Wie habt Ihr die Rezepte ausgewählt?

Unter diesem beitrag findest du drei Rezepte, die sich wunderbar für eine schnelle Mahlzeit am Grill eignen. Wir haben in Zusammenarbeit mit >>Don Carne 3 Stücke Fleisch ausgewählt, die sich ideal eignen um Sie schnell zu Grillen. Neben einem Burger und einem Steak, gab es noch Flanksteak vom Duroc Schwein. Die Zutaten für unsere Rezepte sind überschaubar und schnell zubereitet. Außerdem haben wir bei der Auswahl der Zutaten darauf geachtet, keine allzu exotischen Dinge zu verwenden, so dass man die einzelnen Zutaten auch noch im Supermarkt bekommt, wenn man sich spontan entscheidet den Grill an zu werfen. Natürlich kannst du die Rezepte nach deinem persönlichen Geschmack abändern oder auch Ergänzen. Unter dem Punkt >>Burger , findest du außerdem viele weitere Anregungen und Rezepte für Fingerfood vom Grill.

[Die mit Sternchen (**) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.]

3 schnelle Rezepte für den Grillabend

By 26. Juni 2018

Hier findest du drei Rezepte, die sich ideal eignen um eine schnelle Mahlzeit vom Grill zu planen. Egal ob Zeitmangel, Fußball Weltmeisterschaft oder andere Einflüsse. Mit diesen Rezepten zauberst du mehr als nur die hundertste Bratwurst oder das zwanzigste Nackensteak vom Rost. Das sczhmeckt und deine Gäste werden es dir danken!

Zubereitung

Zum Burger:

Den Grill auf direkte starke Hitze vorbereiten, bei einem Gasgrill die Brenner auf volle Stufe einschalten, bei einem Holzkohlegrill eine Mischung aus Briketts und Holzkohle im Anzündkamin durchglühen und auf eine Seite des Grills geben.

In der zwischenzeit die Champignons und die Zwiebeln in Scheiben schneiden, die Tomaten halbieren. Nun das Gemüse zusammen mit den Burgerpatties angrillen und wenn alles Röstaromen angenommen hat, die Zutaten in den indirekten Bereich schieben. Das Burgerpattie mit den Tomaten belegen und etwas Käse darüber verteilen. Wenn die Patties überbacken sind und eine Kerntemperatur von mindestens 57 Grad (Medium) haben, den Burger zusammen bauen. Dafür die Burgerbrötchen kurz angrillen und die Unterseite mit Mayonnaise bestreichen. Nun den Salat auflegen, den Ketchup über dem Salat verteilen und das Burgerpattie auflegen. Alles mit den gegrillten Zwiebeln und dem Champignons belegen und den Deckel auflegen.

Zu den Tacos:

Das Steak mindestens eine Stunde vor Zubereitung aus der Verpackung nehmen und in der Küche akklimatisieren lassen. Nun das Steak salzen (mindestens 30 Minuten vor der Zubereitung). Den Grill auf direkte starke Hitze vorbereiten, bei einem Gasgrill die Brenner auf volle Stufe einschalten, bei einem Holzkohlegrill eine Mischung aus Briketts und Holzkohle im Anzündkamin durchglühen und auf eine Seite des Grills geben.

Danach das Entrecote bei direkter starker Hitze von beiden Seiten angrillen und in den indirekten Bereich schieben.

Du kannst zu genaueren Überwachung von deinem Stück Fleisch ein Thermometer verwenden. Folgende Kerntemperaturen finde ich für ein Entrecote sinnvoll:

52 Grad - Medium Rare
57 Grad - Medium
59 Grad - Medium Well
60 Grad - Well Done (NICHT sinnvoll)

In der Zwischenzeit die Avocado und die Tomaten in Würfel schneiden, die Gurke in Scheiben und die Paprika in Streifen. Alles in eine Schüssel geben und mit dem Saft der Limette beträufeln. Du kannst nun diese Gemüsemischung mit etwas BBQ Soße abschmecken. Ist das Steak fertig, wird es mit Pfeffer gewürzt und in Tranchen geschnitten. Nun werden die Taco Shells befüllt. Zunächst gibst du das Gemüse hinein, anschließend ordentlich Creme Fraiche und Käse in die Tacos geben und mit den Steaktranchen belegen.

Zum Baguette:

Das Steak mindestens eine Stunde vor Zubereitung aus der Verpackung nehmen und in der Küche akklimatisieren lassen. Nun das Steak salzen (mindestens 30 Minuten vor der Zubereitung). Den Grill auf direkte starke Hitze vorbereiten, bei einem Gasgrill die Brenner auf volle Stufe einschalten, bei einem Holzkohlegrill eine Mischung aus Briketts und Holzkohle im Anzündkamin durchglühen und auf eine Seite des Grills geben.

Du kannst zu genaueren Überwachung von deinem Stück Fleisch ein Thermometer verwenden. Folgende Kerntemperaturen finde ich für ein Stück Schweinerücken / Flanksteak sinnvoll:

65 Grad - Leicht Rosa
70 Grad - Well Done

Die Baguettes kannst du zusammen mit dem Bacon im indirekten Bereich ruhen lassen. So wird das Bagutte schön braun und der Bacon knusprig.

In der Zwischenzeit den Salat in Streifen schneiden und die Creme Fraiche mit den Kidneybohnen und dem Mais mischen. Die getrockneten Tomaten und die Oliven fein hacken. Ist das Steak fertig, wird es mit Pfeffer gewürzt und in Tranchen geschnitten. Nun wird das Bagutte gebaut. Hierfür das Baguette in der Mitte einschneiden und mit der Creme bestreichen. Den Salat und die Tranchen vom Steak auflegen und alles mit etwas Pfeffer würzen. Zum Schluss den Bacon und die getrockneten Tomaten mit den Oliven auflegen.

Guten Appetit!

Print